Startseite

Herzlich willkommen

auf der Homepage unserer Grundschule!

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch und hoffen, dass Sie hier einen umfassenden Eindruck von unserer Schule gewinnen können und Ihre Fragen beantwortet werden.

Aktuelles

Neu!

14.08.2020

Liebe Eltern,

Sie sollten in den vergangenen Tagen mit der Post die neusten Infos bezüglich des Schulstarts erhalten haben.

Erst gestern haben wir eine Änderung mitgeteilt bekommen:

Ein (leichter) Schnupfen zählt nicht mehr zu den Krankheitssymptomen, bei denen Ihr Kind die Schule nicht besuchen darf!

Nähere Informationen zum Umgang mit Krankheiten teilen wir Ihnen am ersten Elternabend mit.


NEU!

Kaiserslautern, 10.08.2020

Liebe Eltern unserer Schulanfänger,

am kommenden Montag startet das neue Schuljahr. Von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr findet die Materialabgabe statt. Bitte tragen Sie auf dem gesamten Schulgelände einen Mund-Nasen-Schutz und achten Sie auf die Hinweisschilder und Markierungen, so dass wir den Hygieneauflagen gerecht werden. Evtl. kann es, je nach Andrang, zu Wartezeiten kommen.

Am Dienstag, den 18.08.2020, begrüßen wir unsere Erstklässler um 10:00 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule. Der Unterricht endet um 11:30 Uhr (Änderung!).
Die Kinder dürfen von den Eltern und nicht schulpflichtigen Geschwistern begleitet werden, alle weiteren Familienmitglieder, Paten oder Freunde dürfen das Schulgelände leider nicht betreten. Dies ist eine Vorgabe des Ministeriums um die Besucherzahl möglichst überschaubar zu halten, an die wir uns halten müssen. Wir hoffen, dass Sie eine Möglichkeit finden, nach Schulschluss im Kreise Ihrer Angehörigen und Freunde den besonderen Tag im privaten Rahmen gemeinsam zu feiern!

Sie müssen sich zudem vor Betreten des Schulhofes mit Ihrem Namen, der Anschrift und Ihrer Telefonnummer in eine Liste eintragen. Zusätzlich müssen Sie mit Ihrer Unterschrift bestätigen, dass sowohl das Kind, das eingeschult wird, als auch die Begleitpersonen, sich im Zeitraum vom 04.08.2020 bis 17.08.2020 nicht in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben. Sollten Sie in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet eingereist sein, müssen Sie sich in eine 14-tägige Quarantäne begeben! Alternativ kann ein Corona-Test vorgelegt werden, der bestätigt, dass die Personen nicht infiziert sind.

Auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts finden Sie eine Auflistung der Risikogebiete. Diese wird ständig angepasst und sollte von Reisenden tagesaktuell beachtet werden.

Personen mit Krankheitsanzeichen jeglicher Art (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen…) dürfen ebenfalls das Schulgelände nicht betreten.

Bitte tragen Sie während Ihres Aufenthaltes auf dem Schulgelände durchgehend den Mund-Nasen-Schutz. Die Erstklässler dürfen diesen abnehmen, sobald sie auf ihrem Platz angekommen sind. Zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, ist der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.

Aufgrund der steigenden Fallzahlen können wir es Ihnen nun leider doch nicht ermöglichen, Ihr Kind in den Klassensaal zu begleiten. Erinnerungsfotos können Sie gerne auf dem Schulhof aufnehmen. Hierfür richten wir „Fotoplätze“ ein. Fotos im Klassensaal nehmen die Klassenlehrerinnen für Sie auf.

All diese Einschränkungen sind notwendig, um bestmöglich zu vermeiden, dass es zu einer Schulschließung kommt. Daran dürfte uns allen gelegen sein, so dass ich auf Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung hoffe.

Herzliche Grüße

Julia Coressel


NEU!

Kaiserslautern, 10.08.2020

Liebe Eltern,

am kommenden Montag, den 17.08.2020, beginnt das neue Schuljahr. Wie auch vor den Ferien müssen wir weiterhin Hygienevorschriften einhalten, um eine erneute Schulschließung möglichst zu vermeiden.

Der Unterricht beginnt für alle Kinder um 8:00 Uhr und endet, je nach Klassenstufe und GTS-Anmeldung, um 11:55 Uhr, 12:55 Uhr oder 16:00 Uhr.

Weiterhin tragen die Kinder ab dem Betreten des Schulhofes einen Mund-Nasen-Schutz. Im Klassensaal darf dieser (nach aktuellem Stand) abgenommen werden.
Vor Betreten des Schulgebäudes müssen die Hände desinfiziert werden.
Im Klassenverband besteht die Abstandsregelung nun nicht mehr.
Im GTS-Bereich sind die Kinder auf Klassenstufenebene in Gruppen zusammengefasst, um eine Durchmischung einzugrenzen.
Im Bereich der Betreuung muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, wenn aus räumlichen Gründen kein Mindestabstand von 1,5m zwischen den Kindern eingehalten werden kann.

Eltern dürfen das Schulgelände nur im Ausnahmefall und nach Voranmeldung im Sekretariat bzw. Schulleitungsbüro betreten. Hier müssen die Daten und Besucherzeiträume erfasst werden, um im Infektionsfall reagieren zu können. Werden Sie von der Klassenleitung zu einem Gespräch in die Schule gebeten, müssen Sie sich nicht persönlich anmelden. Das übernimmt die Lehrkraft im Vorfeld.

Kinder, die sich in der Zeit vom 03.08.2020 – 16.08.2020 in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen die Schule nicht besuchen! Erst nach Ablauf der 14-tägigen Quarantäne dürfen sie wieder am Unterricht teilnehmen. Alternativ kann der Klassenleitung ein Corona-Test vorgelegt werden, der bestätigt, dass das Kind nicht infiziert ist. Bitte halten Sie sich zum Schutz aller anderen Kinder unbedingt an diese Vorgabe!

Auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts finden Sie eine Auflistung der Risikogebiete. Diese wird ständig angepasst und sollte von Reisenden tagesaktuell beachtet werden.

Kinder mit Krankheitsanzeichen jeglicher Art dürfen das Schulgelände nicht betreten. Kommt ein Kind mit Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Übelkeit… in die Schule, wird es direkt wieder nach Hause geschickt. In der Schule erkrankte Kinder werden sofort von anderen Personen isoliert und müssen abgeholt werden.

Dass das für Ihre Organisation nicht einfach ist und nicht hinter jedem Schnupfen eine Corona-Infektion steckt, ist uns bewusst. Dennoch können wir hier keine Ausnahmen machen. Ihr Kind darf erst wieder die Schule besuchen, wenn es symptomfrei ist.

Ist Ihr Kind chronisch erkrankt, lassen Sie sich einen Gesprächstermin bei mir geben und bringen Sie ein ärztliches Attest mit.

Leider ist absehbar, dass es in diesem Schuljahr zu vermehrtem Unterrichtsausfall kommen wird. Dadurch, dass selbstverständlich auch Lehrer mit Krankheitssymptomen nicht in die Schule kommen dürfen und eine Aufteilung der Kinder in andere Klassen nicht möglich ist, wird der Unterricht bei Erkrankung der Klassenleitung in der Regel ausfallen. Selbstverständlich bemühe ich mich im Krankheitsfall um eine Vertretungskraft, diese stehen aber nur äußerst begrenzt zur Verfügung.
Arbeiten beide Elternteile, hier ist wieder ein Nachweis vom Arbeitgeber erforderlich, bieten wir für diese Kinder eine Notbetreuung an.

Um Sie bei Bedarf schnellstmöglich zu erreichen, geben Sie uns bitte eine gültige Email-Adresse an. Zusätzlich werden wir im neuen Schuljahr die Kommunikation über Sdui einrichten. Eine App, über die Sie nach Anmeldung mit Informationen versorgt werden. Informationen hierzu bekommt Ihr Kind in den ersten Wochen von der Klassenleitung ausgeteilt.

Eine zusätzliche Information für unsere Betreuungskinder, die zum Mittagessen angemeldet sind: An den beiden ersten Schultagen (17.08.2020 & 18.08.2020) findet noch kein Mensa-Betrieb statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind bei Bedarf ein Lunch-Paket mit!

Ich freue mich auf einen sonnigen Schulstart!

Herzliche Grüße

Julia Coressel


Öffnungszeiten des Sekretariats während der Sommerferien:

Dienstag, 07.07.2020, 8:00 Uhr – 10:30 Uhr

Donnerstag, 09.07.2020, 8:00 Uhr – 11:00 Uhr

Dienstag, 14.07.2020, 8:00 Uhr -10:30 Uhr

Donnerstag, 16.07.2020, 8:00 Uhr – 11:00 Uhr

Dienstag, 11.08.2020, 8:00 Uhr – 10:30 Uhr

Donnerstag, 13.08.2020, 8:00 Uhr – 11:00 Uhr


Kaiserslautern, 03.06.2020

Liebe Eltern,

bedingt durch die Corona-Pandemie und der damit verbundenen häuslichen Betreuung der Kinder, ist eventuell Ihr Urlaubsanspruch aufgebraucht.

Aus diesem Grund bietet die Stadt Kaiserslautern in den ersten 3 Ferienwochen eine Betreuung für Grundschulkinder an.

Die Betreuung kann in der Zeit vom 06.-24.07.2020, von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr, in Anspruch genommen werden.

Ab acht Anmeldungen findet die Betreuung in unserem Schulgebäude statt. Wird die Mindestgruppengröße nicht erreicht, kann Ihr Kind an dem Angebot einer anderen Schule teilnehmen.

Die Betreuung erfolgt durch Personal des „Club-Aktiv“, nicht durch die schulischen Kräfte.

Die Ferienbetreuung kostet 50 Euro und richtet sich an Familien, in denen beide Elternteile arbeiten.

Die Anmeldefrist ist leider sehr knapp. Bitte melden Sie Ihr Kind am morgigen Donnerstag, 04.06.2020, zwischen 8:00 Uhr und 12:00 Uhr, oder am kommenden Dienstag, 09.06.2020, zwischen 8:00 Uhr und 10:30 Uhr, im Sekretariat bei Frau Haake an.

Spätere Anmeldungen können wir nur berücksichtigen, wenn eine Betreuungsgruppe eingerichtet wurde und in dieser entsprechend der Hygienevorgaben noch weitere Kinder aufgenommen werden können.

Herzliche Grüße

Julia Coressel


Liebe Eltern,

wir freuen uns sehr, ab Montag, 08.06.2020, wieder alle Klassenstufen in der Schule begrüßen zu dürfen! Um gemäß der Hygienevorschriften arbeiten zu können, sind die einzelnen Klassen in 2 Gruppen aufgeteilt. Der Präsenzunterricht wechselt sich mit dem Homeschooling täglich (Klassenstufe 1-3) bzw. wöchentlich (Klassenstufe 4) ab. Welcher Gruppe Ihr Kind angehört, entnehmen Sie dem Elternbrief, der Sie über die Klassenleitung bzw. Elternsprecher erreicht hat.

Eine Übersicht über alle Start-, Pausen- und Endzeiten können Sie dem folgenden Dokument entnehmen:

Zeittafel Corona


Elternbriefe der ADD zur Schulöffnung für die Viertklässler am 4.Mai 2020

Elternbrief Deutsch

Elternbrief Englisch

Elternbrief Arabisch

Elternbrief Russisch


Elternschreiben Frau Dr. Hubig


Liebe Eltern unserer Erst-, Zweit- und Drittklässler,

der Unterricht Ihrer Kinder startet noch nicht! Lediglich die Viertklässler besuchen ab morgen, 04.05.2020, im wöchentlichen Wechsel die Schule. Ihre Kinder erhalten wie bisher auch Aufgaben, die zu Hause bearbeitet werden sollen.

—————————————————————————————————————————

Liebe Eltern unserer Viertklässler,

ab dem 04. Mai 2020 dürfen unsere Viertklässler endlich wieder die Schule besuchen. Wir hoffen sehr, dass sich die Kinder ebenso darüber freuen wie wir!

Die Schulöffnung kann aufgrund der aktuellen Lage allerdings nur unter besonderen Bedingungen geschehen:

Die Klasse Ihres Kindes wird in 2 Gruppen aufgeteilt: während die erste Gruppe ab dem 04. Mai 2020 die Schule eine Woche lang besucht, arbeitet die andere Gruppe von zuhause aus. Die zweite Gruppe startet ab dem 11. Mai 2020 mit dem Unterricht in der Schule. Die erste Gruppe arbeitet dann eine Woche lang von zuhause aus.

Im dringenden Bedarfsfall können Sie Ihr Kind, sollten Sie trotz aller Bemühungen keine private Betreuung in der Phase der häuslichen Beschulung ermöglichen können, während Ihrer nachgewiesenen Arbeitszeiten (beider Elternteile) in der Notbetreuung anmelden.

Welcher Gruppe Ihr Kind zugeordnet ist, entnehmen Sie dem Plan, der Ihnen durch die Klassenleitung oder Klassenelternsprecher zukommen gelassen wird/wurde.

Des Weiteren müssen die Schüler zeitversetzt zur Schule kommen, damit möglichst wenig Kontakt zu anderen entsteht. Belehren Sie Ihr Kind, dass es den Schulweg nicht mit anderen zusammen laufen darf (Sichtweite Abstand!). Ebenso verhält es sich mit der Querung des Schulhofes! Die Klassenlehrerinnen nehmen die Kinder einzeln an der Schultür in Empfang, beachten, dass die Hände desinfiziert werden und schicken die Kinder dann direkt in die Klassensäle. Im Treppenhaus bzw. Klassensaal achten Herr Cornelius und Frau Schunke bis zum Unterrichtsbeginn auf die Einhaltung der Abstandsregeln.

Klasse Ankunftszeit Schulschluss
4b 8:00 – 8:15 Uhr 12:00 – 12:15 Uhr
4c 8:15 – 8:30 Uhr 12:20 – 12:30 Uhr
4a 8:30 – 8:45 Uhr 12:30 – 12:45 Uhr

 

Die Pausen werden ebenso zeitversetzt stattfinden. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist in der Pausenzeit für Schüler und Lehrer vorgeschrieben (bitte kümmern Sie sich um einen solchen Schutz – nur in Ausnahmefällen kann einmalig ein Mund- und Nasenschutz pro Kind von der Schule ausgegeben werden). Während der Unterrichtszeit muss dieser nicht zwingend getragen werden.

In den Klassensälen werden die Tische mit 1,5-2 Metern Abstand besetzt, daher ergibt sich die Anzahl der Gruppengröße (8-9 SchülerInnen).

Die Hygieneregeln werden intensiv mit den Lehrkräften besprochen und müssen durchgehend eingehalten werden. Die Toilettengänge dürfen nur einzeln stattfinden.

Der Heimweg nach Schulschluss wird ebenfalls zu unterschiedlichen Zeiten angetreten. Die Klassenlehrer schicken die Schüler nacheinander nach Hause, wobei Herr Cornelius und Frau Schunke auf dem Schulhof darauf achten, dass es nicht zu Gruppenbildungen kommt. Instruieren Sie auch hier Ihre Kinder, den Heimweg ohne direkten Kontakt zu gehen.

Beachten Sie bitte, dass Ihr Kind alle Schulmaterialien am ersten Schultag mitbringen soll. An diesem Tag wird die Schultasche leider etwas schwerer.

Unterrichtliche Schwerpunkte sind, neben der Hygieneschulung, Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Sportunterricht sowie konfessionell aufgeteilter Religions- und Ethikunterricht finden nicht statt.

Um eine mögliche Ansteckungsgefahr weitestgehend verhindern zu können, legen wir größten Wert auf die Einhaltung der Hygieneregeln. Kinder, die sich nicht daran halten bzw. durch ihr Verhalten eine Gefahr für andere Personen darstellen (zum Beispiel durch das Herunterziehen der Masken anderer Kinder), werden nach nur einer mündlichen Verwarnung direkt vom Unterricht in der Schule ausgeschlossen!

Ebenso werden Kinder mit Krankheitsanzeichen jeglicher Art nicht von uns beschult.

Sollte Ihr Kind einer Risikogruppe angehören, seien Sie so vernünftig, dies von Ihrem Hausarzt bestätigen zu lassen und beschulen Ihr Kind zu seinem eigenen Schutz zu Hause.

Niemand weiß, welche Folgen die Schulöffnung mit sich bringt. Somit müssen wir auf Anordnungen des Ministeriums und der Schulaufsichtsbehörde flexibel reagieren. Auch unsere schulinterne Planung wird in der Praxis Schwachstellen aufweisen, die wir den Gegebenheiten anpassen müssen.

Dies bedeutet, dass sich immer wieder, auch sehr kurzfristig, Änderungen ergeben können. Wir bitten darum, dies mit dem gleichen Verständnis hinzunehmen und mitzutragen, wie in den vergangenen Wochen auch.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und kommen Sie weiterhin gut durch die schwierige Zeit!

——————————————————————————————————————-

Liebe Eltern,

ich hoffe sehr, dass Sie mit Ihren Familien schöne Ostertage verbringen konnten und einen Weg gefunden haben, trotz aller Widrigkeiten Entspannung und Ruhe zu finden.

Wie es zu befürchten war, kehren wir nun doch nicht nach den offiziellen Osterferien zum Schulalltag zurück und die Schule bleibt vorerst bis zum 03.05.2020 geschlossen.

Sollten Sie auf eine Notbetreuung angewiesen sein, möchte ich erneut auf die organisatorischen Maßnahmen hinweisen:

Ihr Kind kann in der Schule betreut werden, wenn alle Erziehungsberechtigten einer offiziellen Arbeit nachgehen. Bitte lassen Sie sich dies von dem Arbeitgeber (Alleinerziehende) bzw. den Arbeitgebern unter Angabe Ihrer Arbeitszeiten bestätigen und zeigen den Nachweis/ die Nachweise in der Schule vor.

Melden Sie sich für Montag, den 20.04.2020, zwischen 7:45 Uhr und 8:00 Uhr im Sekretariat der Schule, wenn Sie auf die Notbetreuung am ersten Schultag nach den Ferien angewiesen sind. Die Arbeitsnachweise können in diesem Fall selbstverständlich im Laufe der Woche nachgereicht werden.

Für alle weiteren Tage muss eine Anmeldung am Vortag bis 15:00 Uhr erfolgen. Schicken Sie bitte eine E-Mail an gs-betzenberg@web.de mit dem Betreff „Notbetreuung“ und der Angabe des Namens und der Klasse Ihres Kindes/ Ihrer Kinder sowie den zeitlich Betreuungsbedarf (Bis wann wird eine Betreuung benötigt).

Der Einlass der Kinder erfolgt ausschließlich zwischen 7:45 Uhr und 8:00 Uhr an der rechten Eingangstür (Seite Sekretariat). Bitte bringen Sie Ihr Kind zur Schule und achten Sie darauf, dass auch auf dem Schulweg und vor dem Schulgebäude durchweg ein Sicherheitsabstand zu anderen Personen eingehalten wird.

Es finden Einlasskontrollen statt. Lediglich für die Notbetreuung angemeldete Kinder dürfen das Gebäude betreten.

Es darf kein direkter Kontakt zu anderen Kindern oder dem Personal entstehen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind, dass es Abstand halten muss!

Das Tragen eines Mundschutzes wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.

Die betreuenden Personen weisen die Kinder auf die notwendigen Hygienemaßnahmen hin. Die Hände werden regelmäßig gewaschen, die Räumlichkeiten gelüftet, die Gruppengröße beträgt maximal 10 Kinder. Ebenso wird ein Pausen- und Wegeplan erstellt, um zu verhindern, dass größere Gruppen aufeinandertreffen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind unbedingt eigenes Beschäftigungsmaterial mit in die Notbetreuung! Das können die schulischen Arbeitspakete, Bücher, Malsachen, Spiele (die die Kinder alleine an ihrem Tisch spielen können!) usw. sein. Aus hygienischen Gründen können die schuleigenen Materialien leider nicht benutzt werden.

Es gibt keine Verpflegung. Neben dem Frühstück muss auch das Mittagessen muss in Form eines Lunchpaketes mitgebracht werden.

Kinder mit erhöhtem Risiko (Vorerkrankung, unterdrücktes Immunsystem, akuter Infekt) werden nicht betreut. Bei auftretenden ersten Krankheitsanzeichen während der Betreuung muss gewährleistet sein, dass das Kind sofort in der Schule abgeholt wird. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Telefonnummer mit in die Schule, unter der zu jeder Zeit jemand zu erreichen ist!

In den nächsten Tagen wird besprochen, wie wir den weiteren schulischen Verlauf gestalten können. Hierzu erhalten Sie in Kürze nähere Informationen.

Ich hoffe sehr, dass jeder von Ihnen einen bestmöglichen Weg findet, um gut durch diese schwierige Zeit zu kommen!

Herzliche Grüße

Julia Coressel

———————————————————————————————————————

Wir wünschen schöne Osterferien und ein frohes Osterfest! Bleiben Sie gesund 🙂

Bitte beachten: Bis zum Ende der Osterferien ist das Sekretariat nicht besetzt.

———————————————————————————————————————

Liebe Eltern,

auch während der Osterferien soll an den Schulen in RLP eine Notbetreuung eingerichtet werden. Dieses Angebot richtet sich an Eltern, die in systemrelevanten Berufen arbeiten. Sollte es sich abzeichnen, dass Sie auf dieses Angebot eventuell angewiesen sind, bitte ich aus organisatorischen Gründen um eine zeitnahe Rückmeldung (spätestens bis zum 06.04.2020) per E-Mail an gs-betzenberg@web.de.

Herzliche Grüße

Julia Coressel

————————————————————————————————————————-

Liebe Eltern,

ab Montag, dem 16.03.2020, bleiben die Schulen in Rheinland-Pfalz aufgrund einer Allgemeinverfügung des Ministeriums bis zum Ende der Osterferien am 17.04.2020 geschlossen.

Für Eltern, die aufgrund ihrer beruflichen Situation nicht in der Lage sind, eine Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen, wird eine Notfallbetreuung angeboten. Dieses Angebot muss im Falle einer Schulschließung durch das Gesundheitsamt jedoch aufgehoben werden.

Die mehrwöchige Schulschließung ist für alle Eltern eine außergewöhnliche Herausforderung. Ich möchte Sie jedoch eindringlich darum bitten, das Angebot der Notbetreuung wirklich nur im absoluten Ausnahmefall in Anspruch zu nehmen.

Die Schulschließung ist eine Maßnahme, um die Verbreitung des COVID19- Virus zu verlangsamen und um unser Gesundheitssystem nicht zum Einsturz zu bringen. Diese Vorsichtsmaßnahme verspricht nur Erfolg, wenn möglichst wenig direkter Kontakt zwischen Menschen besteht. Eine überfüllte Notbetreuung in der Schule geht am Sinn der Schulschließung vorbei und wäre absolut kontraproduktiv! Auch wenn Sie selbst nicht der Risikogruppe angehören, appelliere ich im Sinne der gesamten Gesellschaft an Sie, verantwortungsbewusst zu handeln!

Sollte es Ihnen trotz aller Bemühungen nicht möglich sein, eine Betreuung für Ihr Kind während Ihrer unumgänglichen Arbeitszeit einzurichten, verweise ich auf folgende organisatorischen Maßnahmen:

Melden Sie sich bitte für Montag, den 16.03.2020, zwischen 7:30 Uhr und 7:50 Uhr im Sekretariat der Schule, wenn Sie auf die Notbetreuung an diesem Tag angewiesen sind.

Für alle weiteren Tage muss eine Anmeldung am Vortag bis 15:00 Uhr erfolgen. Schicken Sie bitte eine E-Mail an gs-betzenberg@web.de  mit dem Betreff „Notbetreuung“ und der Angabe des Namens und der Klasse Ihres Kindes/ Ihrer Kinder sowie den zeitlich Betreuungsbedarf (Bis wann wird eine Betreuung benötigt).

Der Einlass der Kinder erfolgt ausschließlich zwischen 7:45 Uhr und 8:00 Uhr an der rechten Eingangstür (Seite Sekretariat).

Es finden Einlasskontrollen statt. Lediglich für die Notbetreuung angemeldete Kinder dürfen das Gebäude betreten.

Es darf kein direkter Kontakt zu anderen Kindern oder dem Personal entstehen. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind, dass es Abstand halten muss!

Kinder mit erhöhtem Risiko (Vorerkrankung, unterdrücktes Immunsystem, akuter Infekt) werden nicht betreut. Bei auftretenden ersten Krankheitsanzeichen während der Betreuung muss gewährleistet sein, dass das Kind sofort in der Schule abgeholt wird. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Telefonnummer mit in die Schule, unter der zu jeder Zeit jemand zu erreichen ist!

Als Schulleitung behalte ich mir vor, vereinzelt Bestätigungen des Arbeitgebers einzufordern, die den unumgänglichen Betreuungsbedarf Ihres Kindes bestätigen.

Das Sekretariat bleibt zumindest vorerst zu den gewohnten Zeiten (Dienstag von 7:30 Uhr – 11:00 Uhr und Donnerstag von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr) geöffnet. Bei Fragen hilft Ihnen Frau Haake gerne telefonisch weiter. Sehen Sie nach Möglichkeit von einem persönlichen Kontakt ab. Gerne können Sie uns jederzeit auch per E-Mail kontaktieren, ebenso wird der Anrufbeantworter regelmäßig abgehört. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf allgemeingültige Rückfragen nicht eingehen werden. Achten Sie hier auf die Elterninformationen, die die Klassenlehrer weitergeben bzw. auf die Schulhomepage (grundschule-betzenberg.de).

Es fällt mir schwer, solch strikte Anweisungen auszugeben, die sich wenig dem Kind/ Ihnen zugewandt anhören. Die aktuelle Situation lässt jedoch leider keinen Spielraum zu. Ich bitte darum dies zu verstehen und nicht als unhöflich zu werten.

Ich hoffe sehr, dass Sie und Ihre Familien die Gesundheitskrise möglichst unbeschadet überstehen. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Julia Coressel

Schulleitung